6. Fachtagung "Isoliersysteme in der Hochspannungstechnik"

Bereits zum sechsten Mal fand am 6. und 7. Juli 2017 die Fachtagung "Isoliersysteme in der Hochspannungstechnik" statt. Diese von der VUM Verfahren Umwelt Management GmbH in bewährter enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement der Technischen Universität Graz organisierte Veranstaltung widmete sich einmal mehr dem sicheren Betrieb ölgefüllter elektrischer Betriebsmittel.

Angespannte Netzsituationen, hervorgerufen durch den starken Ausbau der erneuerbaren Energien und dem örtlichen Auseinanderfallen von Produktion und Verbrauch, führen zu stetig steigenden Belastungen der Komponenten der elektrischen Energieversorgung. Gleichzeitig nimmt auch das Alter der Infrastruktur zu. In diesem Spannungsfeld steigt die Bedeutung der Überwachung und die Notwendigkeit des frühzeitige Erkennens von Fehlern an spannungsführenden Geräten.

Die Fachtagung hat sich im Rahmen von 20 Vorträgen diesen Themenstellungen gewidmet und sowohl betrieblichen Aspekten als auch der wissenschaftlichen Sichtweise breiten Raum gelassen. Neben den Vorträgen wurden auch die Fachgespräche in den Pausen dazu genutzt, Wissen im persönlichen Gespräch auszutauschen.

Besonders gefreut hat es uns, dass wir auch zwei eigene Themen vorstellen konnten: einerseits unsere in Finalisierung befindliche Gerätedatenbank, die eine webbasierte Unterstützung der Instandhaltung darstellt. Andererseits wurden die ersten Ergebnisse unseres Forschungsprojektes zu alternativen Isoliermedien vorgestellt und diskutiert .

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Referenten und Teilnehmern sowie  bei Herrn Univ.-Prof. Schichler für die Möglichkeit, dass die Fachtagung wieder an der Technischen Universität Graz abgehalten werden konnte.

Tagungsunterlagen und Fotos sind für alle Teilnehmer unter » diesem Link « verfügbar.

VUM Laborleiter Martin Darmann

 

Zeit für Gedankenaustausch

 

VUM Geschäftsführer Klaus Rapp & Univ.-Prof. Uwe Schichler (TU Graz)

 

 


 

» zurück