Elektro- und Energietechnik

ZUSTANDSBEWERTung elektrischer Betriebsmittel

 

 

  1. Leistungen
  2. Elektro- und Energietechnik
  3. Zustandsbewertung elektrischer Betriebsmittel

Zustandsbewertung elektrischer Betriebsmittel

Für das Assetmanagement von Betriebsmitteln der elektrischen Energieversorgung ist der aktuelle Zustand bzgl. Alterung, Restlebensdauer und Ausfallwahrscheinlichkeit von hoher Bedeutung, um die erforderlichen Wartungsmaßnahmen und Ersatzinvestitionen unabhängig vom Alter der Geräte und Komponenten zu planen und festzulegen. Der aus wirtschaftlichen Gründen vorteilhafte Wandel von ereignis- bzw. zeitbasierten Wartungsmaßnahmen in Richtung zustandsorientierter Wartung erfordert eine Zustandsbewertung der elektrischen Betriebsmittel. Dabei sind die eingesetzten Mess- und Diagnoseverfahren in Abhängigkeit der in den Betriebsmitteln verwendeten Isoliersysteme bzw. der eingesetzten Komponenten auszuwählen.

Wir setzen uns intensiv mit den möglichen elektrischen Diagnoseverfahren für unterschiedliche Komponenten der Hochspannungstechnik auseinander. Unterstützend für das Assetmanagement unserer Kunden werden je nach Betriebsmittel bewährte und auch innovative elektrische Messungen und Auswertemethoden für eine aussagekräftige Zustandsbewertung ausgearbeitet und durchgeführt.

Unsere Leistungen

  • Ermitteln und Ausarbeiten der anwendbaren Messmethoden zur aussagekräftigen Zustandsbewertung von unterschiedlichen Betriebsmitteln
  • Verlustfaktor- und Kapazitätsmessungen bei Netzfrequenz sowie in Abhängigkeit der Spannung und Frequenz
  • Wicklungswiderstandsmessungen an Transformatoren und dynamische Widerstandsmessung an Stufenschaltern (dyn. OLTC-Scan)
  • Kurzschlussimpedanz und Frequenzgang der Streuverluste an Transformatoren
  • SFRA (Sweep frequency response analysis) an Transformatoren
  • Bestimmung des Übersetzungsverhältnisses und Vektorgruppenprüfung von Transformatoren
  • Messung des Magnetisierungsstroms von Transformatoren
  • Auswertung und Bewertung der Messergebnisse nach den vorhandenen Normen, Richtlinien und Erfahrungen sowie Umsetzung gewünschter innovativer Auswertemethoden